FC St. Pauli III 1:4 SC Hansa 11

 

Aufstellung

 

 

Spielbericht

Am dritten Spieltag der noch jungen Kreisligasaison kam es zu Derby zwischen den ewigen Rivalen SC Hansa 11 und dem FC St Pauli III. Gestärkt, aus den positiv verlaufenden ersten beiden Punktspielen wollte der FCSP endlich gegen den Platzrivalen gewinnen. Die letzten vier Partien gingen jeweils knapp zu Gunsten der Roten aus.

Der Rahmen schien auch nicht besser sein zu können. Mindestens 100 zahlende Zuschauer wollten das spannende Duell live verfolgen und das einmalige Flair des Sommerdoms gab dem prestigeträchtigen Spiel einen würdigen Rahmen.

Offensiv ausgerichtet begannen beide Mannschaften das Spiel. In den ersten Minuten der Partie entwickelte sich bereits ein intensiver Fight, der sich bis in die 90te Minute hielt. Torchancen auf beiden Seiten ließen auf viele Tore hoffen. So sollte es dann auch sein. Allerdings selten zu Gunsten der Kiezkicker. Alles in allem beherrschte Hansa das Spielgeschehen in den ersten 45 Minuten deutlich. Lediglich ein Pfostenschuss von Plum sorgte für größere Aufregung vor dem Hansagehäuse.

Die Abwehrreihe der Hausherren stand an diesem Abend in beinahe jeder Situation falsch, so dass Hansa förmlich zum Tore- Schießen eingeladen wurde. Zwei Mal nutzten die Gäste dann auch die Tormöglichkeiten und führten absolut verdient mit 2:0 zu Halbzeit. Mit etwas mehr Glück hätte es auch 3:0 oder 4:0 für Hansa stehen können.

Für den zweiten Durchgang nahm sich die Mannschaft von Horst Fröhlich vor, hinten stabiler zu stehen und konzentrierter nach vorn zu spielen. Jedoch machte der erste Angriff von Hansa alle guten Vorsätze der Paulianer wieder zu Nichte. Die weiterhin desorientierte Abwehr der Braun- Weißen irrte auch in dieser Szene planlos durch den Strafraum und der Gast konnte selenruhig zum 3:0 einschieben. Damit war die Partie endgültig entschieden. Doch der FCSP bewies Moral und kämpfte die letzten 30min der Partie noch einmal so wie man es von Anfang an gefordert hatte. Ein strittiger Strafstoß ließ Hansa dann noch ein viertes Mal jubeln, aber mit einer Traumkombination über Schwenk und Stuber setzte der FCSP die komplette Mannschaft des SC Hansa 11 matt und konnte durch Ferreira noch den verdienten Ehrentreffer erzielen.
 
Fazit: Ein verdienter Sieg für den SC Hansa 11, der in fast jeder Situation ein Schritt voraus war und ein ums andere Mal sehr clever gespielt hat.

Dem FCSP bleibt indes nur die Hoffnung auf Besserung, den Phasenweise ging es heut schon kaum schlimmer. Doch die letzten 30 Minuten lassen hoffen, dass es bereits nächsten Spieltag wieder Bergauf gehen kann.


Auswechselungen:
Heinemann <-> Naos (45. Minute)

Bode <-> Bues (57. Minute)

Wartenberger <-> Avcioglu (65. Minute)

 

 

Tore

0:1 Pegel - Hansa (7. Minute)

0:2 Friedrich - Hansa (30. Minute)

0:3 Pegel - Hansa (47. Minute)

0:4 Baytar - Hansa (62. Minute)

1:4 Ferreira (Stuber | 89. Minute)  

 

Spielbericht: Bues


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jens (Sonntag, 14 August 2011 15:02)

    Ein guter Bericht!!trifft den Spielverlauf auf den Punkt.
    Viel Erfolg dem FC St Pauli noch

    MFG Jens