SC Sternschanze 3:0 FC St. Pauli III

 

 

Aufstellung

 

 

Spielbericht

Zum Auftakt der Rückrunde gastierte der FC St Pauli III zum ewig jungen Derby im Sternschanzenpark beim SC Sternschanze.


Die Ausgangssituation war klar definiert. Ein Sieg würde dem FCSP Luft verschaffen und sich mit sieben Punkten Vorsprung vor Sternschanze etwas vom Stadtteilnachbarn absetzen. Bei einer Niederlage käme der SCS bis auf einen Punkt an die Braun- Weißen heran.

Auf Seiten des Kiezklubs war man frohen Mutes, auch gegen den SCS zu punkten. Waren doch die letzten Partien durchaus ansehnlich. Aber wie so oft in dieser Saison kam es wieder mal anders. Nach einem Hoch folgt zu oft ein Tief bei der Mannschaft von Coach Horst Fröhlich. Zwar nahm er im Vergleich zur Vorwoche nur zwei Umstellungen vor und motivierte das Team, auch heute voll auf Sieg zu spielen, doch kam dieses Signal nicht bei allen Spielern aus dem Team an.


Von Beginn an ließen die in weiß spielenden Paulianer dem SC Sternschanze viel zu viel Platz zum Kombinieren. Dem FCSP fiel nach vorn nicht all zu viel ein, so dass Sarhatlic und Ferreira kaum Ballkontakte hatten. Das ganze Spiel der Gäste wirkte heute viel zu lethargisch und so war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis die besser spielenden Hausherren in Führung gehen sollten. Nach einem Foul an Wartenberger ließ der Schiedsrichter weiter laufen und der SCS konnte einen Konter für sich entscheiden. Walter schoss Außenverteidiger Bues unglücklich an, nachdem er den Konter unterbinden wollte. Der Ball sprang darauf hin wieder zu einem SCS Spieler, der keine Mühe hatte Paulis Stäcker zu überwinden.

Wenig Später musste dieser verletzungsbedingt ausgewechselt werden und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Nach einem Zusammenprall mit Prüfer bestand der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung- an dieser Stelle alles Gute!


Danach änderte sich wenig am Spielgeschehen. Der SCS stand hinten sehr sicher und die Paulianer verfielen allzu oft in Schönspielerei. Anstatt den Ball laufen zu lassen, wurde unnötiger Weise in Zweikämpfe gegangen, wo die Bälle beinahe immer verloren wurden.

Zur zweiten Halbzeit riss sich der FCSP zusammen und fand immer besser in das Spiel. Von den Hausherren kam bis auf ein paar Konter und Fangesänge herzlich wenig. Aber der Kiezklub war heute nicht in der Lage aus einem Spielübergewicht Tore zu erzielen. Bues, Ferreira, Prüfer, Walter und der eingewechselte Janietz verfehlten das Tor in letzter Instanz. Und der SCS?? Der begnügte sich nicht mit dem 1:0… Die einzigen zwei richtigen Tormöglichkeiten im zweiten Spielabschnitt nutzten sie kaltschnäuzig zum sicheren und letztlich verdientem 3:0 Heimsieg aus.


Nach einer Ecke stand ein SCS Spieler völlig frei und zog wunderschön aus der Distanz ab. Das Spielgerät folg daraufhin unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. Wenig später nutzte der SC Sternschanze noch einen Fehlpass von Paulis Walter und erhöhte zum Endstand von 3:0.

Fazit: Eine sehr schwache erste Hälfte des FCSP ebnete den Weg zum Sieg für den SC Sternschanze. Im zweiten Durchgang wurden die Paulianer merklich besser, aber der Gastgeber gab sich keine Blöße und hielt hinten sauber und nutzte Vorn die wenigen Tormöglichkeiten eiskalt aus. Um am kommenden Freitag gegen Benfica Hamburg zu gewinnen, muss eine deutliche Leistungssteigerung bei den Braunen her.

Auswechselungen
Stäcker <-> Fuhr (37. Minute)
Sarhatlic <-> Janietz (75. Minute)
Wartenberger <-> Sica (79. Minute)
 
Tore
1:0 SCS (34. Minute)
2:0 SCS (61. Minute)
3:0 SCS (76. Minute)

 

Bildergalerie

Fotos zum Spiel (von Melanie Meyer)

 

Spielbericht: Bues


Kommentar schreiben

Kommentare: 0