Test: FC St. Pauli III 1:1 ETSV Hamburg

 

 

Spielbericht

Der FC St. Pauli III und der ETSV Hamburg trotzten den widrigen Witterungsbedingungen testeten auf der verschneiten Sportanlage der Feldstraße. Ein richtig ansehnliches Spiel entwickelte sich im gesamten Spiel nicht, doch wer wollte es den 22 Akteuren verdenken. Viele waren froh, gesund vom Platz zu kommen, ohne großartig auszurutschen und sich zu verletzen.

Der ETSV begann das Spiel aber dennoch etwas druckvoller und kam zu einigen guten Torszenen. Die Beste vereitelte der Pfosten aus Sicht der Paulianer. Die Hausherren ließen es in den ersten 30 Minuten sehr ruhig angehen und setzten den Gast aus Billwerder nicht stark unter Druck. Doch in der 38 Minute sollten die Braunen in Führung gehen. Nach einem Abwehrfehler des ETSV war es Ferreira, der den Ball aus ca. 16 Metern im Tor unterbrachte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause- aus Sicht des FCSP etwas glücklich zu diesem Zeitpunkt.

Das Spielgeschehen änderte sich aber deutlich im zweiten Durchgang. Obwohl die Paulianer mit Plum einen verletzten Spieler zu beklagen hatten und leider keine Alternative mehr auf der Bank hatten, spielten sie mit nunmehr 10 Spielern sehr viel effektiver als der vollzählige ETSV. Man kombinierte nach belieben und der Gast konnte zur Mitte der zweiten Halbzeit froh sein, nur 1:0 im Rückstand zu sein. Aber diese fanden zum Ende wieder besser ins Spiel und erzielten noch den verdienten Ausgleich. Einen als Flanke gedachten Ball legte sich Paulis Torwart Stäcker etwas unglücklich selbst in die Maschen.

Fazit: Aufgrund der deutlich besseren ersten Halbzeit des ETSV Hamburg geht das Unentschieden am Ende vollkommen in Ordnung. Der FC St Pauli wünscht dem ETSV Hamburg viel Erfolg für die Rückrunde in der Kreisliga 3.

 

Spielbericht: Bues


Kommentar schreiben

Kommentare: 0