Test: FC St. Pauli III 4:1 ETSV Hamburg

 

 

Spielbericht

Und endlich hat das Warten wieder ein Ende. Seit dem 02.07.2012 befindet sich die Mannschaft des FC St Pauli III in der Vorbereitung zur Saison 12/13. Nachdem am Montag bereits die Kondition der Spieler getestet wurde, testete das Team von Coach Horst Fröhlich die spielerische Verfassung seiner Jungs im ersten Vorbereitungsspiel gegen den ETSV Hamburg.

Der Gegner gilt im Bezirk Bergedorf als einer der Favoriten auf den Meistertitel in der Kreisliga 3. Nach dem 3. Platz in der vergangenen Saison soll am Mittleren Landweg nun der Aufstieg endlich perfekt gemacht werden. Der ETSV hatte bereits ein Test und schlug den FTSV Lorbeer mit 13:0. Somit war die Erwartungshaltung der Eisenbahner recht hoch.

Das Spiel begann wie schon fast gewohnt mit sehr viel Druck der Paulianer. Der ETSV schien ein wenig überrascht von der spielerischen Klasse der Kiezkicker. Das Spiel des Gastes fand beinahe gar nicht statt. Dagegen drückte der FCSP dem Spiel den Stempel auf, als hätten sie Tags zuvor das letzte Spiel absolviert - jedoch hatten die Spieler sechs Wochen frei. Kombinationsfussball und starke Angriffe prägten die ersten 20 Minuten der Partie. Nachdem Walter einen Freistoß in die Mitte des Sechszehners legte, musste der aufgerückte Plum nur noch einschieben. Wenig später erhöhte Pätzold auf 2:0 - doch kurz darauf stand es wie aus dem Nichts 2:1. Mit einem der ersten Torschüsse der Eisenbahner erzielten sie sofort den Anschlusstreffer. Dabei hatte der vom ETSV ausgeliehene Torhüter keine Chance. Nun schien der Bann gebrochen beim Aufstiegsaspiranten. Aber in der Folge tat sich der Gast weiter sehr schwer und der FC spielte weiter taktisch klug nach vorn. Noch vor der Halbzeit konnten die Hausherren auf 3:1 erhöhen. Bis dato ein starker Auftritt der Paulianer und ein eher enttäuschender der in schwarz spielenden Gäste.

Zum zweiten Durchgang nahm der FCSP einige Wechsel vor. Zum einen sollten die neuen Spieler eingesetzt werden, zum anderen gab es einige Testspieler und Spieler wie Bues (verletzt) und Naos (beruflich verhindert) wieder Spielpraxis bekommen. Das Spiel verflachte zwar zunehmend, was jedoch nicht zwingend den neuen Spielern zuzuschreiben war. Denn auch der ETSV wechselte und kam auch in Durchgang Zwei nicht mehr so richtig in Schwung, so dass es im Punkto Spielanteilen und Ballbesitz weiter ein deutliches Plus auf Seiten des FC lag. Ein letztes Tor sollte auch noch fallen - für den FCSP. Der eingewechselte Ferreira versetzte drei Abwehrspieler des ETSV und konnte so ungestört zum 4:1 einnetzen.

Fazit: Für das erste Testspiel ein ganz starker Auftritt des FC St Pauli. Die meisten Spieler haben überzeugt und eine ansprechende Leistung geboten. Man darf also gespannt sein, wie sich die Mannschaft in den weiteren Testspielen gegen Mannschaften wie TBS Pinneberg (Landesliga Hammonia) oder den SV Altengamme (Bezirksliga Ost) schlägt.

 

Spielbericht: Bues


Kommentar schreiben

Kommentare: 0