Test: FC St. Pauli III 1:1 1. FC Mönchengladbach III

 

 

Spielbericht

Ein Exot am Millerntor. Der FC St. Pauli III konnte zum Vorbereitungskick an der Feldstraße den 1. FC Mönchengladbach begrüßen. Der Klub, für den einst Günter Netzer die Fussballschuhe schnürte, war zu Besuch in Hamburg und der Kontakt zu dem Test kam über FCSP Spieler Sebastian Plum zu Stande. Auch er spielte von der D Jugend bis 2007 für den Klub. Nun trägt Plum das Trikot des FC. Um so bitterer, dass er wegen einer Verletzung nicht auflaufen konnte. Trotzdem war der Rahmen für dieses Spiel einmalig. Das Wetter spielte mit und der Sommerdom lud zum Vergnügen ein. Bunte Lichter und Musik des Doms machten das Spiel zu einem Highlight für den Gast.

Die Partie gegen die Mannschaft aus NRW begann recht schwungvoll. Der Gegner deutete an, dass auch er Fussball spielen kann. So entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Spiel für die Zuschauer. Der FCSP behielt über weite Strecken des ersten Durchgangs allerdings die Oberhand und konnte die meisten Spielanteile für sich behaupten. Wenn vorn das Quäntchen Glück jedoch fehlt, aber man hinten sicher steht, dann kann es nur 0:0 zu Halbzeit stehen.

Zum zweiten Durchgang nahm Paulis Trainer Horst Fröhlich einige Wechsel vor. Diese taten der Partie wie schon gegen den SV Altengamme gar nicht so schlecht. Der ansonsten Defensive Naos sorgte in der Offensive für gute Aktionen und auch sonst haben sich die Auswechselungen bezahlt gemacht. Mitte der zweiten Halbzeit wurde dem FC ein Elfmeter zugesprochen. Die Chance nutze der kleine Ferreira und verwandelte sicher zum 1:0 für die Hausherren- zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient, denn der FCSP spielte die Gladbacher förmlich an die Wand. Von Offensivbemühungen der in Gelb spielenden Gäste war nichts mehr zu sehen. Allerdings ist es wie so oft im Fussball. Nachlässigkeit wird bestraft. Nach dem Führungstreffer spielte zwar weiter nur eine Mannschaft, doch die sich bietende Lücke in der Abwehr konnte der 1. FCM nutzen. Frei vor dem aus den USA zurückgekehrten Fuhr schob der Gast zum 1:1 ein. Nach folgenden wütenden Angriffen und Chancen musste sich der FC St Pauli letztendlich mit einem Unentschieden begnügen.

Fazit: Ein freundschaftliches Endergebnis als Resultat in einem interessanten Test. Der Kiezklub hätte allerdings aufgrund der deutlich spielbestimmenden zweiten Halbzeit gewinnen können. Nichts desto trotz haben alle Spieler in ihrer Einsatzzeit gute Ansätze gezeigt, so dass das Funktionsteam mit einem ausgeglichenen Kader in das erste Pflichtspiel der Saison gehen kann. Am Freitag den 27.7.12 empfängt der FCSP wie gewohnt um 19.30 Uhr den FTSV Altenwerder II in der ersten Runde des Pokalwettbewerbes.   

 

Bildergalerie

Fotos zum Spiel (von Lisa Tamara Wobst)

 

Spielbericht: Bues


Kommentar schreiben

Kommentare: 0