Test: FC St. Pauli III 11:2 TuS Appen

Spielbericht
Am Freitag, den 01.02.2013, empfing der Kiezclub zu seinem 4. Testspiel der Wintervorbereitung den TuS Appen, der in der Kreisklasse 4 auf Punktejagd geht. Nachdem beim letzten Testspiel auf einige Gastspieler der 7. Herren zurückgegriffen werden musste, hatte Coach Fröhlich wieder genügend eigene Spieler an Board, um den starken Eindruck der Vorwochen zu bestätigen.

Die Arena an der Feldstraße war in den letzten Wochen aufgrund der Witterungsbedingungen nur schwer bespielbar, was für die Kiezkicker aufgrund ihrer fußballerischen Fähigkeiten jedoch kein Hindernis war. Diesmal fanden die 22 Akteure optimale Wetterbedingungen vor.

Der Gast aus Appen erwischte den besseren Start in die Partie. Nach fünf Minuten durfte Fuhr nach einem flachen Schuss das erste Mal hinter sich greifen. Vor dem Gegentreffer überraschte Appen bereits mit einer aggressiven Spielweise die Kiezkicker und kam durch individuelle Fehler in der Abwehr zu zwei Torchancen. Dies ließ die Fröhlich-Truppe aber nicht lang auf sich sitzen und riss das Spiel an sich, was mit einem Doppelpack vom „Knipser“ Pätzold belohnt wurde.

 

Nun war St. Pauli spielbestimmend und zeigte feine Spielzüge, wodurch immer wieder Tormöglichkeiten entstanden. Innerhalb von zehn Minuten setzte sich Ehrhorn zweimal bärenstark durch, verfehlte das Tor jedoch knapp. In der 30. Minute war es dann soweit: Rimkus-Ebeling setzte sich wunderschön auf links durch und fand vor dem Tor den freistehenden Außenverteidiger Sven Kamptmann, der keine Mühe hatte den Ball aus fünf Metern über die Linie zu drücken. Kurz vor der Halbzeit packte dann St. Pauli noch einen aus, um beruhigt in die Kabine zu gehen: Kamptmann bediente per langem Einwurf Kasper, der im Strafraum stand und mit Unterstützung des Torwarts zum 4:1 erhöhen konnte. Die Dominanz der Kiezelf war nach den ersten verschlafenen Minuten deutlich zu sehen, mehrmals konnte man sich mit schönen Kombinationen vor dem Tor freispielen, was letztendlich verdient zur Pausenführung führte.

Die Drittvertretung vom FC St. Pauli kam mit nur einer Änderung aus der Kabine: Keeper Fuhr musste für Stäcker Platz machen. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete, mit Highlights vor dem Appener Gehäuse. Eine dieser Möglichkeiten konnte Pätzold zu seinem dritten Treffer an diesem Tag nutzen. St. Pauli ließ aber nicht locker und blühte nun richtig auf. Der nächste Treffer ließ nicht lang auf sich warten: Bode-Einwurf zu Kasper, der den Ball einmal springen ließ und ihn eiskalt mit rechts ins lange Eck hämmerte.

 

Nun nahm der Trainer einige Veränderungen in der Mannschaft vor und wechselte mehrfach aus. Dies tat aber dem St. Pauli-Spielwitz keinen Abbruch, im Gegenteil Steven Ohmenzetter legte gleich richtig los. Mit einem starken Sprint über links überrannte er nach David Odonkor-Manier die Appener Abwehrrecken und netzte mit seinem ersten Ballkontakt zum 7:1 ein. Was für ein Einstand!! Keine zehn Minuten später durfte Ohmenzetter durch einen sehenswerten Treffer einen Doppelpack bejubeln. Die beiden Tore wurden von dem torgefährlichen Verteidiger Kamptmann unterbrochen, der immer wieder seine Sturmerfahrung aufblitzen ließ und auch zum zweiten Mal traf. Das wollte Appen nicht lange auf sich sitzen lassen und so musste auch Stäcker einmal hinter sich greifen. Vorausgegangen war ein verlorener Zweikampf von dem sonst so stark spielenden Innenverteidiger Moritz Müller.

 

Nun erhöhte der Gastgeber nochmals den Druck und wollte Appen zweistellig nach Hause schicken, was durch ein Eigentor und dem Debüttreffer von Jan Ehrhorn auch verdient gelang. Nach dem Abpfiff kamen die Spieler bei einer fairen Partie zu einem Shake-Hand zusammen. Hierbei muss man auch die Leistung des Schiedsrichters loben, der fehlerfrei blieb.

Fazit: Die Kiezkicker sind in einer guten Verfassung und zeigten auch im vierten Vorbereitungsspiel eine herausragende Leistung. Nächsten Sonntag, dem 10.02.2013 um 13:00 Uhr, findet die Generalprobe für das erste Saisonspiel statt. Diesmal müssen sich die Kiezkicker auswärts mit dem dritten Team vom SSC Hagen Ahrensburg messen, dem alten Team von Torhüter Stäcker.

Aufstellung
Fuhr (Stäcker) - Bode, Müller (Gasper), Walter, Kamptmann – Kasper (Ohmenzetter), Schneider (Herrmann), Vartan, Rimkus-Ebeling – Pätzold, Ehrhorn

 

Tore
0:1 TuS Appen (5. Minute)
1:1 Pätzold (Rimkus-Ebeling | 9. Minute)
2:1 Pätzold (Kamptmann | 13. Minute)
3:1 Kamptmann (Rimkus-Ebeling | 27. Minute)
4:1 Kasper (Kamptmann | 36. Minute)
5:1 Pätzold ( - | 49. Minute)
6:1 Kasper (Bode | 55. Minute)
7:1 Ohmenzetter (Kamptmann | 63. Minute)
8:1 Kamptmann (Bode | 69. Minute)
9:1 Ohmenzetter (Ehrhorn | 75. Minute)
9:2 TuS Appen (80. Minute)
10:2 Eigentor (Kamptmann | 86. Minute)
11:2 Ehrhorn ( - | 88. Minute)

 

Spielbericht: Kasper


Kommentar schreiben

Kommentare: 0