Panteras Negras 1:1 FC St. Pauli III

 

Aufstellung

 

Spielbericht 

Am Sonntag, den 11.08.2013 gastierte die Drittvertretung des FC St. Pauli in Wilhelmsburg beim portugiesischen Verein Panteras Negras. Nach dem die St. Paulianer zum Saisonstart gegen die taktisch cleveren Finkenwerderer eine knappe 0:1 Niederlage hinnehmen mussten, war die Fröhlich-Truppe gewillt den ersten Dreier einzufahren.

Hochmotiviert gingen die Kieztruppe, die einige urlaubs- und verletzungsbedingten Ausfälle verkraften musste, in die Partie und versuchte die spielstarke Heimmannschaft von Beginn an unter Druck zu setzen. Dies gelang auch und man erzwang immer wieder Fehler im Spielaufbau der Wilhelmsburger. Diese Fehler konnten jedoch nicht in klare Torchancen umgesetzt werden, so dass viel Aufwand betrieben wurde, ohne Zählbares in der Hand zu haben.

 

Starke Partie in der IV und hier mit einem Schussversuch: Sergej Gontscharow.


Mitte der ersten Halbzeit fand dann die Heimmannschaft besser ins Spiel und konnte sich mehrmals durch schöne Kombinationen im Mittelfeld dem St. Pauli-Tor nähern, doch die Innenverteidigung um die Youngsters Gontscharow/Walter stand sehr gut. Zudem strahlte Keeper und Oldie Albers bei seinen Aktionen Ruhe und Sicherheit aus. Trotz dieser Sicherheit musste der St. Pauli-Keeper in der 27. Minute das erste Mal den Ball aus dem Netz holen. Ein Spieler der Heimmannschaft setzte sich im Eins-gegen-Eins auf der linken Abwehrseite der Kiezkicker durch und konnte ungestört in die Mitte Flanken, wo Panteras Negras-Stürmer Karakus ungestört zur Führung einköpfen konnte. Durch diesen Rückstand kam die Truppe um Co-Trainer Köpke, der den abwesenden Fröhlich vertrat, ein wenig aus dem Tritt und machte einige Fehler im Aufbau- und Passspiel. Nun wurde versucht den letztjährigen Torjäger Pätzold durch lange Bälle in Aktion zu bringen, doch die Abwehrspieler der Heimmannschaft verteidigte dies stark, so dass es kaum zu Möglichkeiten vor dem Tor kam.

In der Halbzeitpause machte Köpke die St. Pauli-Elf mit seiner Ansprache nochmals stark und versuchte den Spielern mehr Selbstvertrauen zuzusprechen. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Braun-Weißen wieder besser ins Spiel und konnten durch einige gute Kombinationen im Mittelfeld glänzen. Die Kiezkicker näherten sich nun Stück für Stück dem Gehäuse. Nun war die Zeit von Goalgetter Arne Pätzold gekommen. Nach einem wunderschönen Bode-Pass setzte sich Pätzold in Torjäger-Manier durch und glich zum 1:1 aus. Glückwunsch Arne zum ersten Bezirksliga-Tor für den FC St. Pauli 3!!!!

 

1. Pflichtspiel für die Kiezkicker: Neuzugang Matthias Jeschke.


Die Kiezkicker merkten nun, dass mehr als ein Punkt drin war und versuchten weiter Torchancen herauszuarbeiten, wobei die Panteras-Kicker auch bemüht waren und immer wieder in Richtung Albers-Tor stürmten. Gegen Ende kam die Heimmannschaft auch noch zu einigen guten Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Kurz vor Schluss war es dann wieder Kiez-Stürmer Pätzold, der das Spiel hätte entscheiden können. Nach herrlicher Vorarbeit von Herrmann stand Pätzold plötzlich frei vor dem Tor, konnte jedoch den Keeper der Wilhelmsburger nicht überwinden. So blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden.

Fazit: Gegen eine spielstarke Truppe lieferten die Kiezkicker eine engagierte Leistung, mit der man zufrieden sein kann. Nun geht es am Freitag, den 16.07.2013 um 19:30 Uhr gegen SV Este 06/70 an der heimischen Feldstraße 71 darum den ersten Dreier einzufahren. Wir hoffen daher um zahlreiche Unterstützung und versprechen uns auf dem Platz zu zerreißen. FORZA FCSP III!!!

 

Auswechselungen

J. Walter <-> Jeschke (54. Minute)

 

Tore

1:0 Karakus (27. Minute)
1:1 Pätzold (Bode | 53. Minute)

 

Man of the Match

Arne Pätzold (33,33% - 17 von 51 Stimmen)

 

Bildergalerie

Fotos zum Spiel (Alexander Ullrich)

 

Spielbericht: Kasper


Kommentar schreiben

Kommentare: 0