TSV Buchholz II 2:0 FC St. Pauli III

 

Aufstellung

 

Spielbericht

Am gestrigen Sonntag reiste der FC St. Pauli III nach Buchholz um gegen die Zweitvertretung des hiesigen TSV Buchholz 08 den 8. Spieltag der Bezirksliga Süd zu bestreiten. Mit einem Sieg konnte man bis auf einen Punkt an die Buchholzer aufrücken - ein vielversprechender Spieltag also, denn alle Mannschaften sind derzeit noch sehr nah beieinander. Die Spielbedingungen waren an diesem Tag ausgezeichnet. Der grüne Teppich an der legendären Otto-Koch-Kampfbahn war hervorragend in Schuss. Es konnte also losgehen.


Der FC St. Pauli erspielte sich gleich zu Beginn zwei dicke Chancen heraus: Zuerst verfehlte Kasper aus 6m völlig freistehend das Gehäuse der Heimmannschaft (2.) und Bock’s Schuss lies der TSV-Torwart im ersten Versuch noch fallen und bekam erst im Nachfassen den Ball unter Kontrolle (3.). Für alle Beteiligten war der Ball allerdings bereits hinter der Linie, leider sah es der Schiedsrichter und sein Assistent etwas anders. Sei es drum, die Kiezkicker kämpften weiter.

In der Folge verzeichnete auch der TSV aus Buchholz seine erste Chance im Spiel: Nachdem die FCSP-Innenverteidigung Abstimmungsprobleme hatte, schnappte sich der bullige TSV-Stürmer Osman den Ball und lupfte über den herauseilenden Schlussmann Djiokeng aber zum Glück der Braun-Weißen auch über das Gehäuse (16.). Kurz danach hatten dann wieder die Kiezkicker eine weitere gute Möglichkeit, als Stuber, der wie in der Vorwoche im Sturm auflief, sich auf der linken Seite stark gegen zwei Gegenspieler durchsetze, abzog, und der Heimkeeper gerade noch seine Fingerspitzen an Ball bekam und das Spielgerät über die Latte lenkte (21.).

 

Beste Bedingungen an der Otto-Koch-Kampfbahn in Buchholz!
Beste Bedingungen an der Otto-Koch-Kampfbahn in Buchholz!

 

Nach der ersten halben Stunde ein starkes Spiel des FC St. Pauli III. Der FCSP legte los wie die Feuerwehr, sehr laufstark, körperlich überlegen und spielerisch voll auf der Höhe. Die Kiezkicker machten viel Druck und hatten zu diesem Zeitpunkt deutlich mehr Ballbesitz und die Hintermannschaft der Gastgeber wirkte bis dato alles andere als souverän.

Dann wie aus dem Nichts der Jubel für die Buchholzer: Einen ungenauen Rückpass von Bock schnappte sich ein Stürmer der Roten-Weißen, der Keeper Djiokeng vorbeirutschen ließ und im Anschluss zu seinem besser postierten Mannschafts-Kollegen Kolb in die Mitte legte, der das Spielgerät eiskalt in die Maschen haute (35.). Ein sehr unglücklicher Zeitpunkt, denn es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das Tor unserer Kiezkicker fallen sollte. Die Braun-Weißen mobilisierten nochmals alle Kräfte und wollten unbedingt vor der Pause den bis dato hoch verdienten möglichen Ausgleich erzielen.

 

In der 37. Minute noch einmal zwei Chancen für den FCSP, doch die harmlosen Abschlüsse bereitet der Hintermannschaft und TSV-Keeper Norden keine großen Probleme. Unmittelbar vor dem Pausentee gab es dann doch noch eine sogenannte 100%ige für die Fröhlich-Elf, als Bock nach einer Flanke von Kamptmann 5m vor dem Tor freistehend auftauchte und seinen Kopfball deutlich daneben setzte - da hätte er seinen Fehler wieder gut machen können (44.).

 

Bock setzt seinen Kopfball freistehend neben das Gehäuse der Buchholzer.
Bock setzt seinen Kopfball freistehend neben das Gehäuse der Buchholzer.

 
Nach der 15-minütigen Pause ging es zur 2. Halbzeit raus. In den ersten Minuten schlief das Spiel ein wenig ein, bis Menck gerade noch einen einschussbereiten TSV-Stürmer beim Torabschluss störte, der den Ball nur knapp am Gehäuse der Kiezkicker vorbeischob. Glücklich für uns, denn der Schiedsrichter hätte in dieser Szene auch auf Elfmeter entscheiden können. In der 57. Minute war es dann so weit: Kein Tor für unsere Boys in Brown, sondern der TSV Buchholz 08 konnte zum zweiten Mal jubeln. Das nennt man effektiv. Einwurf, Flanke, drin. Nicht ganz unverdient, wenn man den 2. Durchgang betrachtet.

Kurz nach dem Treffer zum 2:0 kam Schubert für Bock, der dem Spiel noch ein bisschen mehr Wirbel verleihen sollte, aber jetzt waren die Kiezkicker komplett von der Rolle. Der nächste Beleg dafür folgte, als Außenverteidiger Bode als letzter Mann katastrophal zu dribbeln versuchte, den Ball verlor und der hellwache Keeper Djiokeng gerade noch den nächsten Gegentreffern verhindern konnte (62.).

Desolates Spiel unserer Jungs im 2. Durchgang, auch wenn Stuber und Jeschke in der Schlussphase mit ihren Kopfbällen Pech hatten (79. / 82.). Die letzten Minuten plätscherten vor sich hin und wurden durch Wechsel und gelbe Karten geprägt.

Fazit: Wer vorne keine Tore macht, bekommt sie hinten rein. Die ersten 40 Minuten waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Wenn man die 2. Halbzeit betrachtet, geht das Ergebnis jedoch voll in Ordnung. Der TSV Buchholz war vor dem Tor abgeklärter als unsere Mannschaft. Schade, wir lassen 3 wichtige Punkte liegen. Nun geht es am kommenden Freitag gegen Neuland, die gegen Dersimspor mit 1:0 verloren haben.
 

Auswechselungen

Bock <-> Schubert (60. Minute)
Menck <-> J. Walter (82. Minute)
Jeschke <-> Leßmann (85. Minute)

 

Tore

1:0 Kolb - TSV (35. Minute)
2:0 Osman - TSV (58. Minute)

 

Liveticker

FC St. Pauli III live bei Tickaroo

 

Man of the Match

Matthias Jeschke (25,64% - 10 von 39 Stimmen)

 

Bildergalerie

Fotos zum Spiel (Alexander Ullrich)

 

Spielbericht: Stäcker


Kommentar schreiben

Kommentare: 0