FC St. Pauli III 7:2 FC Türkiye II

Spielbericht:

Am Freitag, den 28.02 gastierte der FC Türkiye II an der heimischen Feldstraße! Nach 2 Siegen in Folge wollte der FC St. Pauli III seine kleine Siegesserie weiterhin fortsetzen. Der FC Türkiye hingegen startete mit 2 Niederlagen in Folge in das Jahr 2014. Da beide Teams sehr offensiv ausgerichtet sind rechnete man mit vielen Toren und so sollte es auch sein.

 

Gleich bei der ersten Aktion klingelte es im Gehäuse der Gäste. Nach schönen Pass von Sven Kamptmann auf Mark Hjort, lässt dieser 2 Gegner stehen und zieht trocken aus 16 metern ab. Die Kiezkicker machten weiterhin ordentlich Druck und nach drei weiteren Minuten machte es erneut ding dong im Kasten der Gäste. Diesmal war Matthias Jeschke der glückliche Torschütze. Mit der Pike und etwas Glück spitzelte der 6er per Bogenlampe die Kugel ins Tor.

 

Nach diesem Blitzstart sah es nach einem entspannten Fußballabend für die Boys in Brown aus, doch der FC Türkiye steckte nicht ein und versuchte in die Partie zu finden. Wie der FC St. Pauli III spielten die Gäste auch sehr druckvoll und gefährlich nach vorne und so kam es, dass der FC Türkiye den Anschlusstreffer per Elfmeter erzielte. Nun war richtig Feuer in der Partie. Die Kiezkicker ließen den Gegner gewähren und Türkiye war bemüht den Ausgleich zu erzielen. Zwei Minuten nach dem Elfmeter musste Keeper Thorbjörn Stäcker wieder den Ball aus dem Netz fischen. Durch einen Abpraller beförderte der Türkiye Spieler den Ball ins Tor und es stand plötzlich 2:2. Die Abwehr des FC St. Pauli III sah in dieser Situation nicht sehr gut aus.

 

Nun mussten die Boys in Brown wieder mehr machen und das taten Sie auch. Durch schöne schnelle Kontor, ergab sich die eine oder andere Möglichkeit für die Kiezkicker. Aber auch der Gegner blieb stehts gefährlich. Aber dann erlöste der dänische Bomber, Mark Hjort, kurz vor der Halbzeit den FC St. Pauli III und machte das 3:2. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. 

 

Zur 2ten Halbzeit kam Herrmann für Rimkus, der verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, da er in einem Zweikampf rüde gefoult wurde. Von hier aus gute Besserung!

 

Zu Beginn der 2ten Halbzeit legten die Boys in Brown los wie die Feuerwehr. Keine 5 Minuten gespielt und es klingelte erneut im Kasten des FC Türkiye-Keepers, der diesmal eine unglückliche Figur machte. Robby Kwabena war diesmal derjenige der per Kopf den Ball ins Tor befröderte. Die Kiezkicker spielten jetzt ruhiger und kontrollierter nach vorne und wurden mit dem 5:2 belohnt. Nach einer tollen Ecke von Christopher Bode köpfte Matthias Jeschke wuchtvoll die Pille ins Gehäuse. Zwei Minuten später jubelte der FC St. Pauli III erneut und wieder war es der dänische Import, Mark Hjort, der den Torwart umkurvt und einschiebt. Der Treffer entstand durch schöner Vorarbeit  vom Linksverteidiger Sven Kamptmann. Nun war der Bann von Türkiye gebrochen und es spielte nur noch eine Mannschaft und das war der FC. St. Pauli III. In der 75. Spielminute durfte Robby Kwabena sein 2tes Tor an diesem Abend bejubeln, der aus ca 20 Metern einfach mal draufhält und der Ball fliegt abgefälscht ins Tor! Das war sein 4.ter Treffer im 3ten Spiel. Nach dem 7:2 passierte nicht mehr all zu viel und die Kiezkicker konnten Ihren 3ten Sieg im 3ten Spiel nach der Winterpause feiern.

 

Fazit: Der FC St. Pauli III ist im Jahr 2014 noch ungeschlagen und konnte seine kleine Siegesserie forsetzen. Durch eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung ging der Sieg, auch in der  Höhe, völlig in Ordnung. Mit diesem Sieg konnte der FC St. Pauli III Ihren 5. Tabellenplatz für sich beanspruchen. Am Sonntag reisen die Kiezkicker zum Inter Hamburg, da kann man gespannt sein, ob nachgelegt wird.

 

 

Aufstellung:

Stäcker, Bode, Kasper (C), Walter, Jeschke, Kamptmann, Rimkus-Ebeling, Gasper, Hjort, Dunkel, Kwabena

 

Auswechslung:

Rimkus-Ebeling <-> Herrmann (46. Minute)

Jeschke <-> Theilig (78. Minute)

Bock <-> Kwabena (81. Minute)

 

Tore:

1:0 Hjort (Kamptmann, 2.Minute)

2:0 Jeschke (-, 5. Minute)

2:1 Angelov (FC Türkiye, 19. Minute)

2:2 Kiremitci (FC Türkiye, 20. Minute)

3:2 Hjort (Jeschke, 43. Minute)

4:2 Kwabena (Kamptmann, 52. Minute)

5:2 Jeschke (Bode, 70. Minute)

6:2 Hjort (Kamptmann, 72. Minute)

7:2 Kwabena (Jeschke, 76. Minute)

 

Liveticker

FC St.Pauli bei Tickaroo

 

Man of the Match

Mark Hjort

 

 

Spielbericht: Bock

Kommentar schreiben

Kommentare: 0