FC St. Pauli III 4:0 TSV Buchholz 08 II

Spielbericht:

Am Freitagabend den 14.03.2014 hieß es wieder Friday Night Lights für unsere Kiezkicker, welche den TSV Buchholz 08 II auf heimischem Gelände an der Feldstraße empfingen. Im Hinspiel wurde dieses Duell mit einer 2:0 Niederlage verloren. Durch die aktuelle Tabellenposition beider Mannschaften (FC St. Pauli III 5. - TSV Buchholz II 11.) waren die Boys in Brown dennoch leicht favorisiert. Nach bitterer Niederlage am vergangenen Sonntag war die Mannschaft um Horst Fröhlich gewillt die Leistung der Vorwochen zu wiederholen und eine neue Siegesserie zu starten.

Gleich zu Beginn der Partie setzte der FC St. Pauli III voll auf Pressing um den Gegner wenig Spielraum zu bieten und zu Fehlern zu zwingen. Dieses Mittel zwang den Gegner zu vielen langen Bällen, welche oftmals durch die Abwehrreihe vom FC St. Pauli III abgefangen wurde. Dementgegen setzte man ein schnelles Spiel in die Spitze. So kam es bereits in der 3. Spielminute zur ersten strittigen Situation als Mark Hjort durch einen verlängerten Kopfball in Richtung Strafraum sprintete und regelwidrig von den Beinen geholt wurde. Der Pfiff blieb dennoch zum Unverständnis aller Protagonisten der Heimelf aus.

In der 9. Minute kam es zur nächsten Chance für den FC St. Pauli III als nach langem Ball von Sven Kamptmann Niklas Theilig den Ball mustergültig mitnimmt und auf Mark Hjort durchspielt. Leider ging sein Schuss nur knapp am Tor vorbei. Das Spiel nahm nun mehr Fahrt auf wobei sich der FC St. Pauli III als spielbestimmende Mannschaft erwies. Wir schreiben Minute 17 als Matthias Jeschke sich den Ball aus 24 Meter zum Freistoß zu Recht legte. Sein Schlenzer flog über die Mauer und landete an der Latte. Wenige Minuten Später die erste große Chance für Buchholz, als sie plötzlich frei über die linke Seite durch kamen. Doch Thorbjörn Stäcker eilte heraus und schmiss sich vor dem Spieler auf den Ball.

In den folgenden Minuten spielte sich die Drittvertretung des FC St. Pauli weitere Chancen heraus. Christopher Hermann verfehlte knapp das Tor, Matthias Jeschke‘s Freistoß flog nur knapp am Tor vorbei und Toni Dunkel köpfte ans Außennetz. Doch in der 35. Minute folgte die längst verdiente Führung für den FC St.Pauli III! Roman Kasper flankte über rechts auf Mark Hjort, welcher zunächst den Torwart an köpfte, jedoch im Anschluss den Abpraller zur 1:0 Führung nutzen konnte.

In der 37. Minute folgte eine unschöne Szene als ein Spieler von Buchholz nach Kopfball Duell mit blutüberströmten Gesicht ausgewechselt werden musste. Von dieser Seite aus wünschen wir eine gute Besserung! Kurz vor Pausenpfiff die letzte Chance für den FC St. Pauli III in der ersten Halbzeit. Der Ball wurde im Mittelfeld erkämpft, Roman Kasper steckte auf Mark Hjort durch, welcher im richtigen Moment durchlief und den Ball klasse vorbei am Torwart zum 2:0 Halbzeitstand schob!

Fazit der ersten Halbzeit: Pauli führte hochverdient! Hätte man einige der Großchancen besser genutzt hätte die Halbzeitführung wohl noch höher ausfallen können. Buchholz dagegen gelang es nur selten den Ball kontrolliert und gezielt vor das Tor zu tragen.

Beide Mannschaften starteten unverändert in die 2. Halbzeit. Die ersten Minuten waren von viel Mittelfeldgeplänkel geprägt. Doch man merkte, dass Buchholz sich nicht aufgegeben hat und die Partie immer ausgeglichener wurde. Nach Foulspiel an Michael Gasper musste dieser ausgewechselt werden (62.). Für Ihn rückte Niklas Theilig in das Abwehrzentrum und Robby Kwabena kam ins Spiel auf der Stürmerposition. Kurze Zeit später dann der nächste Treffer für den FC St. Pauli III (62.)! Sven Kamptmann flankte aus dem Halbfeld auf dem am zweiten Pfosten stehenden Hjort, der den Ball sicher annahm, an einem Gegenspieler vorbeizog und zum 3:0 einschob!

Doch Buchholz gab sich nicht auf und kämpfte weiter. Das Spiel war nun immer mehr von rüden Fouls geprägt. Nach Ecke für Buchholz ein schneller Konter direktes Spiel über Toni Dunkel, Mark Hjort und Robby Kwabena, welcher gefährlich zum Abschluss kam, doch das Tor verfehlte. In Minute 71 und 78 wechselte der TSV und versucht mehr Schwung in die Partie zu bringen. Direkt nach dem Wechsel Freistoß für St. Pauli aus gut 20 Meter. Sven Kamptmann versuchte es diesmal und traf zum 4:0! Der flach geschossene Ball flog durch die Mauer ins kurze Torwart Eck. Nach dem Tor nochmals Wechsel beim FC St. Pauli III als Sebastian Plum für Matthias Jeschke ins Spiel kam.

Die letzten Spielminuten sind ebenfalls sehr physisch geprägt, doch ohne nennenswerte Tormöglichkeiten. In der 86. Spielminute folgte der letzte Wechsel für die Kiezkicker. Für Roman Kasper kam Kevin Schubert ins Spiel. Die letzten Minuten spielten die Kiezkicker die Partie souverän herunter und holte sich letztendlich die 3 Punkte heim.

Fazit: Der FC St. Pauli III hat die Partie verdient mit 4:0 gewonnen. Nach klarer Überlegenheit in erster Halbzeit hielten die Gäste in Halbzeit 2 besser gegen, fanden aber kein Mittel, um sich größere Chancen zu erspielen. Die Elf um Horst Fröhlich bleibt somit auf heimischen Platz Punktverlustfrei in diesem Jahr.

Aufstellung:                                                                                                Stäcker, Hjort, Theilig, Kamptmann, Walter, Bode, Jeschke, Herrmann, Kasper, Dunkel, Gasper

Auswechslung:

Gasper <-> Kwabena (62. Minute)

Jeschke <-> Plum (79. Minute)

Kasper <-> Schubert (86. Minute)

 

Tore:

1:0 Hjort (Kasper, 35. Minute)

2:0 Hjort (Kasper, 43. Minute)

3:0 Hjort (Kamptmann, 64. Minute)

4:0 Kamptmann (-, 78. Minute)

 

Liveticker

FC St.Pauli bei Tickaroo

 

Man of the Match

Mark Hjort

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht: Dunkel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0