FC St. Pauli III 1:1 Dersimspor Hamburg

Spielbericht:

Der FC St. Pauli III lud in seiner ersten Bezirksligasaison zum drittletzten Heimspiel an der Feldstraße gegen den Tabellenführer Dersimpor zur ungewohnten Zeit am Samstag um 15 Uhr ein. Unsere Jungs hatten gerade in den letzten Wochen an ihre „Nicht-Freitags-“ Spiele keine guten Erinnerungen - die Zeichen standen also auf Wiedergutmachung. Auch die Gäste wollten nach Eroberung der Ligaspitze am letzten Wochenende diese weiter festigen und die Verfolger auf Abstand halten. Bei bestem Sonnenschein und vor einer unglaublichen Kulisse von Fans traten beide Mannschaften in Bestbesetzung an.

 

Die ersten 15 Minuten des Spiels gehörten der Sonne und den Fans. Beide Mannschaften auf dem grünen Teppich taten sich schwer für genügend Druck vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Die erste Chance erspielte sich Tabellenführer Dersimpor. Nach einer schönen Kombination war der Ball schon fast im Tor, doch die Innenverteidigung des FC St. Pauli III konnte klären. Die Temperatur auf dem Rasen steigerte sich, jedoch weiterhin nur durch die Sonne - das Spiel legte weiter nicht an Fahrt zu. So gehörte auch die nächste Situation wieder den Gästen, die nach einem Freistoß einen Kopfball nicht im Tor der Kiezkicker unterbringen konnten. 

Nun hatten unsere Boys in Brown gesehen wie es funktioniert und übernahmen das Spiel. Die erste Chance wurde auch postwendend in Minute 25 perfekt raus gespielt. Ein schöner Spielzug aus dem Mittelfeld wurde in die Spitze zu Sascha Neubert gespielt. Dank seiner Klasse und Erfahrung spielte er einen hohen Ball in den Strafraum zu Marcel Bock. Doch der starke und hellwache Keeper der Gäste verwehrte den Jubel der Bank und Fans. 

 

Das Spiel war nun mit leichten Vorteilen auf Seiten der Heimelf, wurde aber von beiden Seiten immer wieder durch Fouls unterbrochen. Nach einer Ecke für unsere Jungs, stürmten die Gäste aus Dersimpor zum gefährlichen Kontor doch Michael Gasper unterband die Situation mit einem Foul an der Mittellinie. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter die Gelbe Karte und die Gäste konnten die drohende „4 gegen 2“ Situation nicht zu Ende spielen. Nun war der Druck wieder bei den Gästen aus Harburg. Die letzte Chance hatten jedoch unsere Jungs mit Kapitän Roman Kasper. Sein Ball aus knapp 30 Metern verfehlte jedoch das Tor der Gäste. Nach 45+1 Minute Spielzeit schickte der Schiedsrichter beide Teams in die Pause. Beide Teams sollten die Pause nutzen, um in der Hitze weiter ein hohes Tempo zu spielen. 

 

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine. Das Tempo aus der ersten Hälfte haben die Mannschaften nicht vergessen, aber es fehlten die zwingenden und klaren Torchancen. So setzte der FCSP auch den ersten Wechsel an. Corey Ellis wurde durch Matthias Jeschke ersetzt, der nun in die Schaltzentrale rückte, um das Tempo hochzuhalten und für mehr Gefahr zu sorgen. Der FC St. Pauli III erhöhte nun weiter den Druck und kam durch Freistöße immer wieder vors Tor der Gäste. 

Es dauerte nun bis zur 75. Minute und ein genialer Spielzug fand endlich sein Ziel. Ausgehende von Jeschke wurde sein Pass nach rechts über Kasper in einer wunderschönen Flanke auf Neubert gespielt, der den Ball goldrichtig gegen die Laufrichtung ins rechte lange Eck verwandelte. Damit war der neue Spielstand 1:0 für den FC St. Pauli III. Die letzte viertel Stunde sollte das Spiel weiter so stark gespielt werden. Der nächste Wechsel auf Seiten des FCSP stand an - der Torschütze wurde in der 77. Minute durch Herrmann ersetzt und es ging weiter nach vorne. Es gab nun eine Chance nach der anderen. Für den FC St. Pauli III hatte Jeschke frei am 16er die Chance zum 2:0 auf dem Fuß und nach einer weiteren Ecke war es Theilig mit einem Kopfball. Aber weiterhin stand es 1:0.

 

Jetzt wollte Dersimpor die letzten Minuten des Spiels nutzen und hier nicht ohne Punkte nach Hause fahren. Der Schiedsrichter rückte stärker in den Mittelpunkt doch glänzte durch eigene Entscheidungen. So übersah er in der 90. Minute ein klares Handspiel im Strafraum der Fröhlich-Elf, doch die Chance wurde gemeinsam entschärft. Ein schneller Konter der Kiezkicker endete durch Jeschke in den Abwehrreihen Dersimpors und der folgende Konter endete erst in einem Freistoß, der zur Ecke geklärt wurde. Die Ecke schien schon geklärt und aus dem Tumult wurde der Ball von Dersimpor über die Linie befördert. Es stand zum Erschrecken der St. Pauli-Fans nun 1:1. Alle Versuche den Schiedsrichter vom Foul und Abseits zu überzeugen war vergebens. Der Fc St. Pauli III warf nun alles nach vorne um doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. Alle Mühen in den letzten 120 Sekunden halfen jedoch nicht. Am Ende wurden die Punkte gerecht geteilt.

 

Fazit:

Der FC St. Pauli III hat nach der herben letzten Auswärtspleite, wieder sein altes und starkes Gesicht gezeigt. Gegen den Tabellenführer hat man lange als Team eine starke Leistung gezeigt und wurde am Ende mit einem Punkt berührt. Der FCSP belegt nun den 5.Tabellenplatz und die Gäste haben ihren Platz an der Sonne wieder an Finkenwerder abgetreten. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen und sagen „tschüss“ bis Freitag zum vorletzten Heimspiel an der Feldstraße

 

Aufstellung:                                                                                                Fuhr, Ellis, Theilig, Kamptmann, Neubert, Bode, Kasper, Walter, Kühne, Bock, Gasper

Auswechslung:

Ellis <-> Jeschke (50. Minute)

Neubert <-> Herrmann (77. Minute)

 

Tore:

1:0 Neubert (Kasper, 70. Minute)

1:1 Hanke - Dersimspor (90. Minute)

 

Liveticker

FC St.Pauli bei Tickaroo

 

Man of the Match

Matthias Fuhr

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht: Gasper

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Spezi (Dienstag, 29 April 2014 13:19)

    St.Paul war nicht in Bestbesetzung ( Jeschke, Hjort, Robby, Herrmann ). Bestbesetzung und beste Vorbereitung in allen Spielen hiesse Meister.