FC St. Pauli III 2:2 FC Türkiye II

Spielbericht:

Der FC St. Pauli III lud in der noch jungen Bezirksligasaison2014/2015 zum dritten Heimspiel an der Feldstraße gegen den FC Türkiye 2 zur gewohnten Zeit am Freitag um 19:30Uhrein. Nach dem letzten Derby gegen Sternschanze (3:3 mit zwei Platzverweisen) standen die Zeichen also auf Wiedergutmachung. Die Gäste könnten durch einen Sieg in der Tabelle an unseren Jungs vorbeiziehen. Bei bestem Wetterund vor einer unglaublichen Kulisse von Fans traten beide Mannschaften in Bestbesetzung an.

Die erste viertel Stunde des Spiels gehörte beiden Mannschaften zu gleichen TeilenAuf dem grünen Teppich taten sich beide schwer für genügend Druck vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Der FCSP III hatte zwar leichte Vorteile beim Ballbesitz, jedoch waren die Gäste immer wieder gefährlich durch lange Bälle. Man suchte nun nach einem geeigneten Mittel gegen die langen Bälle der Gäste und fand diese im erhöhten Pressing.

Es dauerte jedoch bis zur 30. Minute und die Kiezkickerhatten nach einem Eckball die erste gute Chance. Kühne köpfte den Ball mustergültig aufs Tor, doch der Gästekeeper streckte sich ins Unendliche und lenkte den Ball tatsächlich noch um das Tor. Die zweite Ecke blieb jedoch ohne Gefahr. Das bis dahin faire Spiel wurde nun mit der ersten gelben Karte für Herrmann unterbrochen. In einem Laufduell traf er seinen Gegenspieler unglücklich an der Ferse. Eine Diskussion mit dem Unparteiischen war also nicht notwendig.

Die letzten 5 Minuten der ersten Hälfte sind kaum angelaufen und schon die größte Überraschung an der Feldstraße. Wie aus dem nichts sieht der FC Türkiye 2, seine Chance und es steht 0:1. Was war passiert?

Das Spielgeschehen fand an der Mittellinie statt, ein Blick vom ballführenden Gästespieler zum Tor. Dem folgte sofort der Schuss. Im hohen Bogen machte sich der Ball auf den Weg, der überraschte Keeper des FCSP III war kurz am Ball und irgendwie auch nicht. Dann war der Ball hinter der Linie, wurde jedoch noch in der Luft wieder rausgeschlagen. Es folgten zwei, drei Sekunden bis der Unparteiische angelaufen kam und das Tor bestätigte. Die kurze Beschwerde Seitens des FCSP III (der Linienrichter zeigte das Tor nicht) war unnötig, denn der Linienrichter gab ein „elektronisches“ Signal an den Unparteiischen – Bezirksliga Süd, willkommen im digitalen Zeitalter. Unsere Jungs wollten diese Überraschung noch vor der Pause wieder ausgleichen, doch wie schon so oft in Hälfte eins fehlte der letzte Pass.

HALBZEIT!

Beide Mannschaften kamen unverändert zurück aus „Grün“. In der 50. Minute dann der erste Wechsel im Spiel. Hjort ersetzte Kolb, der Trainer wechselte Stürmer für Stürmer. Die Chancen und Spielanteile lagen weiterhin beim FCSP III doch mehr war es auch nicht. Es fehlten die zwingenden Torchancen und vor allem Tore. Bis zur 56. Minute. Hermann setzte sich auf der ungewohnten linken Seite perfekt durch. Über zwei drei Stationen war er im 16er und sein Gegner wusste sich nur durch ein Foul zu helfen. Im 16er gibt es keine Diskussion, das ist Elfmeter. Walter nahm sich selbstbewusst den Ball und signalisierte der Mannschaft was er will – ein Tor. Nachdem auch die Gäste den Strafstoß akzeptierten, gab es den Pfiff des Unparteiischen und Toooor. Die Kiezkicker haben den Ausgleich geschafft - 1:1 der neue Spielstand.

Das Spiel bekam durch dieses Tor wieder mehr Schwung, aber auch die Unsportlichkeiten auf beiden Seiten nahmen zu. Der Unparteiische behielt jedoch die Übersicht und so gab es kurz hintereinander zwei Verwarnungen für die Gäste.

Der FCSP III witterte nun seine Chance nachzulegen und wollte das Spiel drehen. Doch die nächste Chance brauchte weitere 10 Minuten. In der 60. Minute warf Plum einen seiner bekannten „langen“ Einwürfe, zur Überraschung der Gäste, nur auf den ersten Pfosten und nach einem unglücklichen Rettungsversuch des Gästekeepers war der Ball bei Dunkel der seine Torgefahr wieder unter Beweis stellte. 2:1 nun der Spielstand, unsere Jungs haben das Spiel gedreht.

Damit wollten sich die Gäste absolut nicht zufrieden geben und wechselten das erste Mal (62. Minute). Kurz darauf kam es zu einer großen Aufregung im Strafraum des FCSP III. Hermann wurde in einem Zweikampf gefoult und traf dabei eindeutig den Ball. Jedoch ahndete der Unparteiische dies nicht, da ein Foul vorausgegangen war. Die Gäste wollte dies nicht verstehen und der Tumult endete in einer roten Karte für die Gäste. Ab der 65. Minute waren unsere Boys in brown in der Überzahl.

Doch davon war dem Spiel erstmal nichts anzumerken, denn die Gäste verfolgten ihr Spiel (hohe, lange Bälle in die Spitze) noch stärker. Keine drei Minuten später war die Sensation perfekt. Die Gäste glichen in Unterzahl in der 68. Minute aus, es stand 2:2. Vorausgegangen war es langer Ball in die Spitze und man war sich in der Verteidigung des FCSP III unsicher. Frei nach dem Motto „nimm Du ich hab ihn sicher“ ging keiner richtig hin und die Gäste nutzten die Chance eiskalt.

Es dauerte nun bis zur 75. Minute bis beide Mannschaften die vergangen 10 Minuten verarbeitet hatten und wieder Fussballgespielt wurde. Unsere Kiezkicker drückten auf den Sieg und suchten die Entscheidung. Für weiteren Druck wechselte der FCSP III, Weber für Kühne (84. Minute), welcher kurz zuvor nach einem Zusammenstoß mit dem Gästekeeper eine Verwarnung erhielt. Die Gäste folgten den Druck und wechselten auch ein zweites Mal (88. Minute). Es fehlte aber beiden Mannschaften die entscheidende Idee um hier die Entscheidung durchzusetzen. Die Gäste in Unterzahl wollten kein großes Risiko mehr eingehen und das Ergebnis halten. Kurz vor Ende glich der Unparteiische dann die Mannschaften wieder aus. Walter sah kurz hintereinander zwei Verwarnungen und durfte in der 90. Minute vorzeitig duschen gehen. In der letzten Spielminute passierte jedoch nichts mehr und ein spannendes Freitagabendspiel wurde vom Unparteiischen beendet.

FAZIT: Das Unentschieden hat keiner Mannschaft in der Tabelle geholfen. Der FCSP III liegt weiterhin vor dem FCTürkiye 2, konnte sich jedoch vom Derby am letzten Samstag nicht wirklich befreien und so folgt ein weiteres Unentschieden in der noch jungen Saison. Damit der Anschluss nach oben bestehen bleibt muss am nächsten Wochenende wieder ein Sieg erspielt werden.

Wir danken allen Gästen und Fans für die tolle Unterstützung und freuen und gemeinsam auf das nächste Samstag Spiel unserer Bows in brown in Buxtehude.

 

 

 

Aufstellung:

Stäcker - Schreiber, Herrmann, Walter, Zerbaum - Plum, Ellis, Tomovic, Dunkel - Kühne, Kolb

 

Auswechslungen:

Kolb <-> Hjort(49. Minute)

Kühne <-> Weber (84. Minute)

 

 

 

Tore:

0:1 FC Türkiye (40. Minute)

1:1 Walter (Herrmann, 55. Minute)

2:1 Dunkel (-,60. Minute)

2:2 FC Türkiye (68. Minute)

 

Zur Bildergalerie

 

Liveticker

FC St.Pauli bei Tickaroo

 

Man of the Match

Sebastian Plum (31,15% - 19 von 61 Stimmen)

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht: Gasper

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0