FC St. Pauli III 4:0 TSV Neuland

Spielbericht:

Am 9. Spieltag der Bezirksliga Süd standen sich an der Feldstraße die Mannschaften vom FC St. Pauli III und dem TSV Neuland gegenüber. Die Tabellenkonstellation versprach ein ausgeglichenes Spiel, da sich beide Mannschaften vor der Partie im Mittelfeld der Tabelle wieder fanden.

 

Die nervöse Anfangsphase lies durchblicken, wie wenig Selbstvertrauen sich beide Teams in dieser Saison bisher erspielen konnten. Es gab viele Ballverluste im Spielaufbau und kein Platz für kreatives auf beiden Seiten. Die einzige gefährliche Aktion der ersten Minuten gehörte Marcel Tomovic, dessen schöner Fernschuss am Pfosten landete. Einige Minuten später dann ein langer Ball in den Strafraum der Neuländer. Theilig wird beim Kopfballversuch umgestoßen, Elfmeter. Hart aber vertretbar. Maximilian Walter verwandelte cool zur 1:0-Führung. Wer nun gedacht hatte, dass die Führung genügend Selbstvertrauen geben würde um die Handbremse zu lösen, sah sich bis zur 70. Minute getäuscht. Es spielten nur die Gäste. Durch geschlossenes verschieben und kluges verteidigen gelang es aber, jegliche gefährliche Aktionen der Neuländer im Keim zu ersticken. Einzig Can Tüfekci überwand sich kurz vor der Pause fast selbst, als er einen Rückpass unter Bedrängnis erst im dritten Anlauf richtig klären konnte. Nachdem das Spiel in der zweiten Hälfte weiterhin ohne größere Aufreger blieb, die große Erlösung in der 70. Minute. Ecke von Bode auf Theilig, der per Kopf auf Schreiber ablegte, welcher kühl vollstreckte. Startschuss zur großen Schlussoffensive. Mit einem Mal spielten die Braun Weißen wie losgelöst. Tomovic auf Jeschke, knapp vorbei. Jeschke auf Tomovic, knapp vorbei. Schöner Angriff über links - Jeschke schickte Bode in die Tiefe, der spielte zu Theilig welcher erneut im 16er gefällt wurde. Elfmeter und Rote Karte - Arjen Robben wäre stolz. Tomovic lässt sich nicht zweimal bitten und erzielte sein angekündigtes Tor. Neuland fiel jetzt in sich zusammen, nachdem sie zuvor über lange Strecken eine tolle Moral gezeigt hatten. Kühne krönte die besten 15 Minuten der Saison mit einem sehenswerten Treffer per Kopf, nachdem er durch eine schöne Flanke von Kasper bedient wurde.

 

Die Boys in Brown gewinnen insgesamt das Duell der Tabellennachbarn verdient mit 4:0. Auch wenn man lange nach Eigeninitiative suchte, verhielt man sich über 90 Minuten taktisch sehr diszipliniert und darf sich folgerichtig auch zum zweiten Male diese Saison freuen, dass nach Spielende hinten die 0 stand. In den nächsten Wochen kommt es ausschließlich zu Begegnungen mit Teams die unter den Kiezkickern in der Tabelle stehen, man sollte also viel Antrieb aus diesem Erfolg mitnehmen und versuchen eine Serie zu starten.

 

 

Aufstellung:

Tüfekci- Kasper, Schreiber, Gasper, Walter- Schubert, Jeschke, Kolb, Dunkel-Tomovic, Theilig

 

Auswechslungen:

Walter <-> Herrmann (51. Minute)

Dunkel <-> Bode (60. Minute)

Kolb <-> Kühne (63. Minute)

 

 

 

Tore:

1:0 Walter (Theilig, 14. Minute)

2:0 Schreiber (Theilig, 66. Minute)

3:0 Tomovic (Theilig, 68. Minute)

4:0 Kühne (Kasper, 70. Minute)

 

 

Liveticker

FC St.Pauli bei Tickaroo

 

Man of the Match

Carsten Schreiber (22,22% - 8 von 36 Stimmen)

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht: Jeschke

Kommentar schreiben

Kommentare: 0