TuS Finkenwerder 2:3 FC St. Pauli III

Spielbericht:

Am vergangenen Sonntag traf der FC St. Pauli III auf die TuS Finkenwerder. Die Kiezkicker wollten drei Punkte aus der Fremde mitnehmen und eine Serie starten. Beide Spiele gingen in der letzten Saison gegen Finkenwerder verloren. Dieses Mal wollte man unbedingt punkten. Da man im letzten Heimspiel und im Pokal siegreich war, reiste der FC St. Pauli III mit breiter Brust an.


Zum Spiel: der FC St. Pauli III spielte mit Kühne in der Spitze, der in den ersten Minuten schon einige Kopfballduelle gewinnen konnte und somit durch Kopfballverlängerungen immer wieder seine Mitspieler in Szene setzen konnte! Finkenwerder dagegen spielte lange Bälle womit die Abwehr der Braun-Weißen keine Probleme hatte. Nach guten Vorstößen der Kiezkicker merkte man wie unsicher die Abwehrreihe von Finkenwerder war, es war etwas drin war. 10. Minute: Ballgewinn in der eigenen Hälfte, Roman Kasper am Ball lief zentral nach vorne, der passte den Ball zu Christopher Bode der auf der linken Seite herangerauscht kam, dieser flankte auf Schubert, der mit einem guten Schuß gegen die Latte, dort wartete Kühne goldrichtig und köpfte den Ball in das Netz. 1:0 für den FC St. Pauli III. Finkenwerder agierte weiterhin mit langen Bällen mit gelegentlichem Kombinationsfußball. Dann die erste echte „Chance“ für das Heimteam: Eine Ecke wurde auf den ersten Pfosten gezogen, so dass sich Schubert und Torwart Stäcker im Weg standen und das Ding selber reinhauten. Mit 1:1 ging es in de Kabine.


 Zweite Halbzeit: die Fröhlich-Elf war wieder besser, doch dann wie aus dem Nichts, macht Finkenwerder das 2:1. Ein langer Ball wurde verlängert und ein Spieler der Heimelf stand ganz alleine im Strafraum, wo er aus 14 Metern einschieben konnte. Die Boys in Brown waren total geschockt, doch es ging weiter. Man gab nicht auf. Die Kiezkicker kombinierten sich immer wieder gut durch, so auch beim 2:2 durch Niklas Theilig. Es war wieder alles offen. Es zählte Kampf und Leidenschaft die letzten 20 Minuten, man wollte gewinnen und die drei Punkte mitnehmen. Der FC St. Pauli III spielte weiter nach vorne musste aber beide Innenverteidiger verletzungsbedingt wechseln. Neun Minuten vor Ende dann die Führung: ein wunderschöner Angriff - im Training unter der Woche  geübt - der stark spielende Jeschke schickte Kühne auf der linken Seite, welcher auf den eingewechselten Ellis flankte, dieser legte ab auf Alexander Kolb, der die Kugel unten rechts einschob. In den Schlußminuten dann nochmal Dramatik pur, als der Schiedsrichter im Strafraum der Boys in Brown auf den Punkt zeigte, doch der Finkenwerder-Stürmer schoß den Ball weit über´s Gehäuße von Keeper Stäcker.


Der FC St. Pauli III gewinnt verdient mit 3:2. Super Leistung von allen, so muss das weitergehen. Nächste Aufgabe am Freitag den 10.10. 2014 gegen GW Harburg.

 

Aufstellung:

Stäcker- Kasper, Schreiber, Gasper, Walter- Schubert, Theilig, Kolb, Bode-Jeschke, Kühne

 

Auswechslungen:

Schubert <-> Dunkel (62. Minute)

Gasper <-> Herrmann (75. Minute)

Walter <-> Ellis (76. Minute)

 

 

Tore:

0:1 Kühne (Schubert, 10. Minute)

1:1 TuS Finkenwerder (21. Minute)

2:1 TuS Finkenwerder (62. Minute)

2:2 Theilig (Kolb, 72. Minute)

2:3 Kolb (Ellis, 81. Minute)

 

 

Liveticker

FC St.Pauli bei Tickaroo

 

Man of the Match

A.Kolb & R.Kasper (32,81% - 21 von 63 Stimmen)

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht: Bode

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0