Eimsbüttel 1. vs. FCSPIII

Am vergangenen Freitag wurden die Kiezkicker an der Hoheluft vom Eimsbüttel 1 (ETV) zu einem Fluchtlichtspiel empfangen. Beide Mannschaften gingen in die Partie mit einer Niederlage aus dem letzten Spieltag und beide Mannschaften benötigten einen Sieg. Die Kiezkicker um den Anschluss an der Spitze nicht zu verlieren und der ETV um nicht in die Abstiegsplätze zu rutschen.

Die Boys in brown gingen auf das Feld mit fünf neuen Spielern gegenüber der letzten Woche. Die erste Hälfte des Spiels wird durch viele Freistöße unterbrochen und beide Mannschaften verlagern  ihr Spiel ins Mittelfeld. In der erste Viertelstunde bestimmten die Kiezkicker das Geschehen auf den Kunstrasen. Sie ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen und somit auch den Gegner. Hier ist insbesondere das gute Stellungsspiel von Hasib Akbari (FCSP) zu erwähnen, der sich immer wieder fallen ließ und die nötigen Bälle abholte. Nichts desto trotz geht der erste Torschuss des Spiels in der 9. Minute. wenn man es als Torschuss bewerten kann, auf das Tor von Can Tüfekci (FCSP). Aus ca. 45 Metern schießt Alexander Kolb (ETV) knapp über das Tor rüber. Nach einer Viertelstunde wird der ETV offensiver und kann so Torchancen in der 20. ,27 ,30., 32., 33.,35., 37. und 43. Minute herausspielen. Die Die Kiezkicker ließen sich  nicht aus der Ruhe bringen und spielten ihr Spiel immer wieder weiter. Die erste Torchance der Kiezkicker ist in der 34. Minute zu vermelden. Ein von links außen angetretener Freistoß wird aus dem 16er raus geköpft und landet auf den Fuß von Christopher Bode (FCSP). Bode schießt den Ball knapp neben das Tor. In die Halbzeitpause gingen beide Mannschaften ohne einen Tor in die Kabinen.

Aus der Halbzeitpause kamen beide Mannschaften unverändert auf den Kunstrasen. In der 45. Minuten bekommt der FCSP einen Freistoß 30 Meter vor dem gegnerischen Tor zugesprochen. Den Freistoß führt Kevin Son direkt in den 5er Raum des gegnerischen Torwarts aus. Der Torwart greift daneben und der Ball fliegt in das Tor rein und es steht 1:0 für den FCSP. Eine Minute später bringt Fabio Mahmoud (FCSP) von rechts einen scharfen Ball in den 16er auf Emmanuel Fasure, der den Ball zum 2:0 für den FCSP in das ETV schiebt. Zwei Minuten später bringt Fabio Mahmoud (FCSP) wieder von rechts eine scharfe Halbflanke in den 16er, wo Tom Selje (FCSP) als Abnehmer den Ball ins Tor zum 3:0 köpft. Die Kiezkicker gewinnen Selbstvertrauen durch die drei Tore und können noch in der 73., 74. und 78. Torchancen herausspielen. Ab der 80. Minute setzt der ETV alles nach vorne und wird wieder stärker. Durch das Anstürmen des ETV's auf das FCSP Tor, wird der ETV in der 81. Minute mit einem Tor belohnt und können somit auf 1:4 verkürzen.

Wie das Spiel zeigt, hat der FCSP  das Torschießen doch nicht ganz verlernt und kann hoffentlich nächste Woche zu Hause auf der Feldstraße mit den Tore schießen weitermachen. Forza FCSP.


Bericht: Mirko Markannovic

Kommentar schreiben

Kommentare: 0